01.02.2019 | Mit Freude begrüssen unsere neue Sekretariatsmitarbeiterin Regula Steck


Zu ihren Tätigkeiten geöhern

  • Sekretariatsarbeiten
  • Einladungen an Sitzungen erstellen
  •  Sitzungsprotokolle überarbeiten, versenden

Sie ist eine loyale und aufgeschlossene Person und kann gut mit Menschen umgehen.

Sie freut sich, für die spannende Firma Fahrgrund AG zu arbeiten und Neues zu erlernen sowie für die Stiftung Altersheim St. Urban administrative Arbeiten zu übernehmen.

 

 

01.01.2019 | Wir heissen den Bauingenieur Christian Riedener im Team willkommen


Er wird als Projektleiter Bauingenieur Tiefbau/Bahnbau tätig sein. Hr. Riedener ist eine offene und kommunikative Person und liebt die Herausforderungen in der Bau- und Planungsbranche. «Trust me, I’m an engineer»

 

 

 

 

 

01.01.2019 | Wir begrüssen unsere neue Projektassistentin Brigitte Schön


Sie arbeitet bei Offerten, PGV-Dossiers mit und die Projektadministration in Luzern und ist nach längerer Familienpause nun bei Fahrgrund AG eingestiegen. Daneben gibt sie noch Führungen für diverse Gruppen in der KVA „Renergia“

Fr. Schön ist eine Diplom-Geografin, hat langjährige PL-Erfahrung bei SBB Cargo AG, ist auch bei SBB Infrastruktur als Projektassistenz tätig gewesen

Der öffentliche Verkehr ist für sie ein sehr spannendes Umfeld, sowohl als Nutzerin, Geografin als auch durch ihre Berufserfahrung bei den SBB. Es tut sich vieles und es wird sich auch noch einiges ändern müssen, um das steigende Verkehrsaufkommen besser regeln zu können. Mit Fahrgrund AG die Zukunft rund um den öffentlichen Verkehr weiter zu planen und gestalten zu können, ist ihre Motivation!

 

 

01.12.2018 | Wir begrüssen unsere neue Projektassistentin Birgül Göçemen


Sie ist eine aufgestellte und positive Person. Die Baubranche hat sie schon immer fasziniert. Durch die Firma Fahrgrund AG hat sie gesehen, wie vielfältig diese Branche sein kann. Jede Phase eines Bauprojektes bringt seine eigenen Herausforderungen.
Unsere Kunden in jeder Phase zu begleiten und diese Herausforderungen zu meistern, bereitet ihr sehr grosse Freude.

 

 

19.11.2018 | Wir freuen uns sehr, den Bauingenieur Lukas Müller bei der Fahrgrund AG begrüssen zu dürfen


Er ist Bauingenieur ZHAH und beschäftigt sich mit Betriebstechnik VBZ, Netzzustand VBZ, Basel Entwässerungskoordination, Olten aussengleise Bauprojekt und Offertwesen.

Hr. Müller ist kontaktfreudig, macht gerne Sport, hat eine bezaubernde Freundin und ist in der Kirche aktiv. Er ist begeistert davon, Gesamtzusammenhänge zu erkennen und Lösungen zu finden.

 

 

23.07.2018 | Wir freuen uns sehr, als Planer ein Teil des Projekts «Servicezentrum Appenzeller Bahnen» zu sein


Die Appenzeller Bahnen [AB] werden auf ihren Linien Appenzell-St. Gallen-Trogen (Durchmesserlinie) und Gossau-Appenzell-Wasserauen in naher Zukunft neues Rollmaterial einsetzen. Der hohe Niederfluranteil zwingt zu einer gegenüber älteren Fahrzeugen geänderten Anordnung verschiedener technischer Komponenten in den Fahrzeugen. Dies erfordert auch Anpassungen in der Instandhaltung und der dazu nötigen Infrastruktur. Gleichzeitig bietet sich die Chance, die Werkstattinfrastrukturen auf einen grossmehrheitlich homogenen Fahrzeugpark auszurichten.

Die AB nahmen dies zum Anlass, ein neues Werkstattkonzept zu erarbeiten, mit dem Ziel, die Zahl der Instandhaltungsstandorte zu reduzieren und in der Folge die Kosten für die Instandhaltung zu senken.

 

 

19.07.2018 | Wir übernehmen die Oberbauleistungen im Projekt PU-Nord Winterthur


Das Projekt „PU-Nord, Bahnhof Winterthur“ ist im Januar 2018 in die Ausführung gestartet. Mit den Konzepten ZEB und Zürcher S-Bahn 4.Teilergänzung wird das Fern- und Regionalverkehrsangebot im Raum Winterthur auf Dezember 2018 erweitert. Mit den geplanten Angebotsausbauten werden die Personenströme im Bahnhof Winterthur stark zunehmen. Zudem entspricht die Personenunterführung Nord im Bahnhof Winterthur nicht den Anforderungen des Behindertengesetztes. Das Projekt ZEB, Winterthur, Personenunterführung Nord und Veloquerung beinhaltet den nachfrage- und behindertengerechten Ausbau der bestehenden Personenunterführung Nord in Winterthur. In Kombination mit der neuen Veloquerung der Stadt sowie der vorgesehenen kommerziellen Nutzung durch SBB Immobilien lässt sich die Personenunterführung als wichtige Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs aufwerten und neu gestalten.

 

 

26.06.2018 | Wir bekommen den Auftrag für die Betriebsplanung «Gesamtinstandsetzung Zentralwerkstatt»


Die Zentralwerkstatt (ZW), die den Grossteil des Hauptgebäudes (HG) beansprucht, ist bezüglich Rollmaterialinstandhaltung das technische Rückgrat der VBZ. 175 Fachleute revidieren und reparieren die Fahrzeugflotte der VBZ. Sie sind auch verantwortlich für die Aufarbeitung und Neuanfertigung von Fahrzeugkomponenten und Bestandteilen für Anlagen der Infrastruktur. In der ZW arbeiten motivierte und gut ausgebildete Fachleute mit dem notwendigen „Know-How" und die professionelle Infrastruktur erlaubtes, das Rollmaterial über eine Lebensdauer von bis zu 40 Jahren sicher einsatzfähig zu halten. Die Führung der ZW ist stets bestrebt, die Prozesse so zu gestalten, dass die Durchlaufzeiten kurz gehalten werden und die Qualität sichergestellt ist.

 

 

03.05.2018 | Wir durften für SRTT Fachsupport bei der Realisierung Monitoring Infrastruktur Schiene OÖ Ö leisten


Die Schiene OÖ GmbH hat im Auftrag des Landes Oberösterreich die Strassenbahnverlängerung nach Schloss Traun erstellt. Das erste Teilstück bis zur Umkehrschleife Trauner Kreuzung wurde im Februar 2016, dasjenige bis zur Umkehrschleife Traun im Herbst 2016 in Betrieb genommen.

Vom Beginn der Projektentwicklung bis hin zur Realisierung verfolgte die Schiene OÖ GmbH vor allem beim Gewerk Fahrweg die Zielsetzung, dass ein international bewährter, in Österreich bis dato aber noch nicht zum Einsatz gelangender Oberbau realisiert werden soll. Die durchgeführten Abnahmemessungen bestätigten eindrücklich die angestrebte Zielerreichung betreffend Fahrkomfort, Lärm und Erschütterungen. Diese Messresultate werden durch entsprechend positive Kundenrückmeldungen immer wieder aufs Neue bestätigt.

Mit dem laufenden Unterhalt eines Grossteils der Infrastrukturanlagen wurde mittels Zusammenarbeitsvertrag auf Basis definierter Aufgaben, die Linz Linien GmbH als Hauptunternehmer beauftragt.

Im Hinblick auf die Zielerreichung der Nachhaltigkeit in Bezug auf den Mitteleinsatz in der Erstellung und im Unterhalt sind in der kurzen Betriebszeit noch keine verlässlichen Aussagen ableitbar.

Die Schiene OÖ GmbH ist der Ansicht, dass die Interaktionen zwischen den Fahrzeugen und der Infrastruktur mittels geeigneter Monitoringmassnahmen in Ergänzung zu den Unterhaltstätigkeiten zur Qualitätssicherung und einer Nachhaltigkeitsverbesserung bei den Infrastrukturanlagen führt.

Fahrgrund AG hat bereits zu einem früheren Zeitpunkt mittels einer Grobstudie aufgezeigt welche Infrastrukturkomponenten in das Monitoring einbezogen werden sollten.

Mittels eines Berichtes werden nun die sinnvollen Möglichkeiten von Anlagenmonitoring für Strassenbahninfrastrukturanlagen sowie deren Kosten – Nutzenauswirkungen festgehalten.

 

 

01.02.2018 | Mit Freude unterstützen wir die Gesamtprojektleitung des Limmattalbahn TU-FL


Als eines der grossen Nahverkehrsprojekte Kantone Zürich und Aargau wird bis 2022 die Limmattalbahn erstellt. Furrer+Frey AG erstellt für dieses Grossprojekt als TU-Fahrleitung die gesamte Fahrleitungsanlage zusammen mit den beteiligten Subunternehmungen.

Seit ca. Mitte 2017 sind erste Montagearbeiten an den bestehenden Fahrleitungen im Bereich Farbhof ausgeführt worden. Parallel zu diesen Tätigkeiten vor Ort sind die weiteren Projektie-rungstätigkeiten für die anstehenden Bauabschnitte vorzunehmen.

Aus diversen Gründen funktioniert die Zusammenarbeit mit der PL BT nicht wie vom GPL TU-FL gewünscht und bedarf einer raschen Verbesserung, damit der Projekterfolg sichergestellt werden kann.

Damit die damit zusammenhängenden Zusatzaufgaben von Seiten GPL TU-FL erbracht werden können, bedarf es der ressourcenmässigen Verstärkung der TU Führung.

 

 

03.01.2018 | Wir unterstützen gern die Stadler Rail bei der SBB-Vernehmlassung St. Margareten


Stadler Altenrhein AG beabsichtigt auf dem HIAG - Areal in St. Margrethen, als Ersatz für das Werk Altenrhein eine neue Fertigungsfabrik für Schienenfahrzeuge zu erstellen. Für dieses Werk müssen die Anschlussgleise ab Km 53.485 angepasst und erneuert werden. Die neue Gleisanlage auf dem Areal soll den Bedürfnissen der Produktion entsprechen und wenig Unterhalt verursachen, damit die Betriebskosten tiefgehalten werden können.

 

 

03.01.2018 | Gerne übernehmen wir die externe Fachführung Ingenieurbau (BHU) für die Region Mitte / Kanalisation Bahnhof Basel


 

Im Süden des Bahnhofareals Basel SBB entsteht ein neues Logistikzentrum welches die neue Einkaufsmeile im Westflügel versorgt.

Die alte PU Gundeli wird in diesem Zusammenhang als Versorgungstunnel zwischen dem Logistikzentrum und der Bahnhof- Einkaufsmeile umfunktioniert.

Da die vorhandene PU Gundeli als Energieversorgungstunnel der Infrastruktur dient, müssen alle Leitungen im Deckenbereich der PU Gundeli in eine neu zu erstellenden Rohrblock gepackt werden.

 

 

01.09.2017 | Willkommen Ursula Rüegg

 

 

Wir heissen unsere zweite Zeichnerin Ursula Rüegg herzlich willkommen!

 

 

 

 

 

 

 

10.08.2017 | Wir übernehmen die Gesamtleitung und die Bauphasenplanung im Projekt Brüttenertunnel Abschnitt 4 Bassersdorf und Wallisellen (Phase Vorprojekt)


  • niveaufreie Einbindung Ast des Tunnels Winterthur – Mülberg – Bassersdorf östlich des Bahnhofes
  • Umlegung der Baltenswilerstrasse
  • Anschluss der Ersatzstrasse an die Zürichstrasse
  • Erstellung von je ein Aussenperron, Höhe 55 cm über Schienenoberkante (P55), mit einer Länge von 320 m erstellt.
  • Erschliessung der Publikumsanlage über die bestehende Personenunterführung sowie eine neu zu erstellende Unterführung im Osten
  • Verlängerung Unterführung Zürichstrasse um ca. 3.0 m in Richtung Süden aufgrund des zusätzlichen Gleises
  • Neutrassierung des südlichen Streckengleises Bassersdorf – Hürlistein bis km 16.3
  • grössere Erdbauarbeiten im Bereich des neuen Tunnelportals und für das neue südliche Gleis der bestehenden Strecke

 

 

01.06.2017 | Willkommen Thomas Denz


Wir heissen unseren neuen Co-Niederlassungsleiter Lenzburg Thomas Denz herzlich willkommen!

01.04.2017 | Neueröffnung Filiale Luzern


Wir heissen Stefan Betschart herzlich willkommen

01.12.2016 | Herzlich Willkommen Luca Hafner


Wir heissen unseren neuen Zeichner Luca Hafner herzlich willkommen und freuen uns auf tolle Mitarbeit.

06.09.2016 | Wir freuen uns, bei dem Projekt «Doppelspur Zentralbahn Luzern» bis 2022 mitzuarbeiten und die Projekt- und Bauleitung zu übernehmen.


  • Ausbau der zb-Einfahrt zur Doppelspur.
  • Anpassungen der Perronanlagen zb am heutigen Standort.
  • Schaffung von Platz für die künftige Zufahrtsrampe zum Tiefbahnhof zwischen den Bahnhofseinfahrten von SBB AG und zb.
  • Rückbau der 100er-Gleisgruppe für den vorgesehenen In-stallationsplatz mit Baustellenzufahrt zur unterirdischen Baustelle des Tiefbahnhofs.
  • Erarbeitung der Tiefbauleistung für andere Fachdienste SBB.
  • Koordination mit Nachbarprojekten etc.
  • Flankierende Infrastrukturmassnahmen in Wolhusen, Arth- Goldau und Luzern


01.10.2015 | Die Anzahl der Teammitglieder in unserer Niederlassung in Lenzburg verdoppelt sich!


Herzlich willkommen, Juan Carlos Souto!

15.09.2015 | Wir eröffnen eine Niederlassung in Lenzburg


Geleitet wird die Niederlassung von Herrn Stefano Baldelli, der per 01. Oktober 2015 in die Firma eingetreten ist.